Korruptionsprävention

Korruptionsprävention

Korruption ist ein Thema, welches in der täglichen Arbeit auf den ersten Blick kaum oder gar nicht relevant erscheint. Dabei verläuft Korruption in der Regel unbemerkt, hat viele Facetten und bedeutet schwerwiegende Konsequenzen für alle Beteiligten. Im Bereich der öffentlichen Verwaltung führt Korruption zu hohen materiellen Schäden, weniger Effizienz des Verwaltungshandelns und auch zu immateriellen Auswirkungen wie Vertrauensverlust der Bürgerinnen und Bürger in die Verwaltung.

Die für alle Bundesministerien verpflichtende "Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004" ist Basis und Ausgangspunkt der Korruptionspräventionsarbeit im Bundesfamilienministerium und wird durch das Konzept "Korruptionsmanagement im Bundesfamilienministerium" konkret umgesetzt. Dieses umfasst eine ganzheitliche und systematische Präventionsstrategie sowie ein entsprechendes Risikomanagementsystem. Das Risikomanagementsystem sieht unter anderem die Umsetzung von risikominimierenden beziehungsweise risikoabsichernden Präventionsmaßnahmen vor.

Eine wesentliche organisatorische Präventionsmaßnahme stellt hierbei die Bestellung einer Ansprechperson für Korruptionsprävention gemäß Nr. 5 der "Richtlinie der Bundesregierung zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004" dar. Die Ansprechperson für Korruptionsprävention hat ein unmittelbares Vortragsrecht bei der Behördenleitung.

Sollten Sie begründete Hinweise oder Verdachtsmomente auf Angelegenheiten beziehungsweise Abläufe in Bezug auf korruptives Verhalten von Beschäftigten des Bundesfamilienministeriums haben, nimmt die Ansprechperson für Korruptionsprävention im Bundesfamilienministerium diese per E-Mail vertraulich entgegen. Der Zugriff auf dieses Mailpostfach erfolgt ausschließlich durch die Ansprechperson. Ein Zugriff durch Dritte (beispielsweise Vertretungen) ist nicht möglich.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Ansprechperson für Korruptionsprävention
Steffen Wenzel
10117 Berlin

E-Mail: AnsprechpersonKP@bmfsfj.bund.de