Frauen und Arbeitswelt

Frauen in einem Arbeitsgespräch mit Kollegen

Frauen und Arbeitswelt

Vor allem Frauen sind von Benachteiligungen am Arbeitsmarkt betroffen. Es gilt, faire Einkommensperspektiven zu schaffen und mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen.

Screenshot der interaktiven Datenanwendung zur Quote

Die Quote wirkt: Eine interaktive Anwendung veranschaulicht, wie sich der Frauenanteil in den Aufsichtsräten und im Öffentlichen Dienst seit Einführung der Quote entwickelt hat.

Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, gilt seit 2016 eine Geschlechterquote von 30 Prozent für neu zu besetzende Aufsichtsratsposten in etwa 100 großen Unternehmen.

Mehr Frauen in den Aufsichtsgremien des Bundes und konkrete Zielvorgaben für den Frauenanteil auf allen Führungsebenen in Bundesbehörden. So wirkt die gesetzliche Quote im öffentlichen Dienst. 

Mit dem Programm "Zielsicher" will die Bundesregierung Unternehmen bei der Umsetzung des Gesetzes für mehr Frauen in Führungspositionen unterstützen.

Die Bundesregierung möchte Frauen bei der Existenzgründung unterstützen. Informationen und Beratung beim Start in die berufliche Selbstständigkeit bietet die bundesweite Gründerinnenagentur.

Mit einem gemeinsamen Aktionsprogramm unterstützen Bundesfamilienministerium und Bundesagentur für Arbeit Frauen und Männer beim beruflichen Wiedereinstieg nach einer familienbedingten Unterbrechung. Darüber hinaus informiert das Programm Unternehmen über das Potenzial von Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern.

Das Entgelttransparenzgesetz feiert am 6. Juli seinen ersten Jahrestag. Dr. Franziska Giffey nutzte den Anlass, um für den individuellen Auskunftsanspruch zu werben. Dieser erlaubt es ...

Dr. Franziska Giffey steht vor einer blauen Pressewand und spricht in die Kamera